Ihr Warenkorb ist leer

Umgang mit Sterben und Trauer

230€
Trauer ist eine völlig natürliche Reaktion auf den Verlust eines Menschens, zu dem eine sinnerfüllende Beziehung bestand.
19.09. und 20.09.2019 (zweitägig) | 09.00 Uhr - 16.30 Uhr

Dieses Seminar bietet die Möglichkeit, Einblicke in die Begleitung eines sterbenden oder trauernden Menschen zu erlangen und einen achtsamen Umgang mit sterbenden und trauernden Menschen zu erlernen.

Neben der Vermittlung von Fachwissen beinhaltet dieses Seminar Selbsterfahrungsübungen. Achtsamkeit in der begleitung Sterbender und Trauender beinhaltet auch immer den Blick auf die eigene Bedürfniswelt

Die Fortbildung umfasst auch die Reflexion der beruflichen Praxis und die Aktualisierung von vermitteltem Wissen nach §53c SGB XI zur Qualifikation und zu den Aufgaben von zusätzlichen Betreuungskräften in stationären Pflegeeinrichtungen. (Stand: 01.01.2017)
Inhalte und Ziele: 
  • Erkennen, wann ist ein Mensch sterbend
  • Blick auf den Umgang mit der eigenen Sterblichkeit
  • Definition Trauer
  • Umgang mit trauernden Menschen
  • Achtsamkeit entwickeln in der Kommunikation mit Sterbenden und Trauernden
  • Eigene Grenzen erkennen
Zielgruppe: 

Für alle interessierten Betreuungskräfte und Mitarbeiter aus ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen. Dieser Kurs ist geeignet als 2-tägige Jahrespflichtfortbildung gemäß SGB XI §53-c

Methoden / Vorkenntnisse: 

 
Reflektion der beruflichen Praxis. Selbsterfahrungsübungen
 

Dozent/-in: 
Anke Bidner | Leiterin MalteserHospizdienst Aggertal
Preis: 
230 Euro
Price: 230€

(Inkl. Teilnahmebescheinigung und Verpflegung)