Ihr Warenkorb ist leer

Mut zur Musik

230€
Einführungskurs für Veeh-Harfe®, Tischharfe und Co.
07.11. und 08.11.2019 (zweitägig) | 09.00 Uhr - 16.30 Uhr

Die Veeh-Harfe wurde vor fast 30 Jahren von Hermann Veeh entwickelt um seinem Sohn, welcher mit dem Down-Syndrom geboren wurde, musikalische Teilhabe zu ermöglichen.
Seit dem findet das leicht zu erlernende und für den mobilen Einsatz sehr geeignete Instrument vielfältigen Einsatz in verschiedensten Feldern der sozialen Arbeit.

Teilnehmende an diesem Workshop haben zunächst ausgiebig Gelegenheit die Veeh-Harfe selber kennen- und spielen zu lernen, dazu steht selbstverständlich für jeden Teilnehmenden ein Instrument zur Verfügung. Teilnehmende, welche ein eigenes Instrument besitzen (das Original, eine Zauberharfe oder eine andere Tischharfe), können dies selbstverständlich gerne mitbringen!

Da die Veeh-Harfe, ein Saitenzupfinstrument, ohne Notenkenntnisse gespielt werden kann, ist ein Spielen „vom Blatt“ möglich, die Noten werden begreifbar. Dieses Notenmaterial aus den Bereichen Klassik, Pop, Choräle, Volkslieder u.v.m. wird ebenfalls für den Workshop zur Verfügung gestellt. Es wird zunächst ein- und nach Möglichkeit auch mehrstimmig gespielt.

Die Teilnehmenden lernen das eigenständige Stimmen der Harfe kennen und erhalten Informationen über weiterführende Möglichkeiten wie z.B. das eigenständige Notenschreiben per Hand bzw. PC-Programm und den Erwerb einer Harfe (mieten oder kaufen).

Auf dem Hintergrund der eigenen Erfahrung wird die Bedeutung von Musik in der Arbeit mit Menschen mit Demenz und auch die Einsatzmöglichkeiten der Veeh-Harfe in der Altenarbeit erarbeitet und reflektiert.

Weiterführende Informationen finden sich unter:
www.saitenklang-essen.de

Die Fortbildung umfasst auch die Reflexion der beruflichen Praxis und die Aktualisierung von vermitteltem Wissen nach §53c SGB XI zur Qualifikation und zu den Aufgaben von zusätzlichen Betreuungskräften in stationären Pflegeeinrichtungen. (Stand: 01.01.2017)
Inhalte und Ziele: 

FEHLT

Zielgruppe: 

Haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende aus den Bereichen Pflege und Betreuung, auch für Betreuungskräfte nach §§ 43b, 53c SGB XI (ehemals § 87 b) und generell Musik-Interessierte geeignet.

Dozent/-in: 
Gabriele Hellwig | Musikgeragogin und Leiterin der Musikschule Tonleiter in Essen
Bärbel Schenkluhn | Altentherapeutin und Trainerin für Integrative Validation
Preis: 
230 Euro
Price: 230€

(Inkl. Teilnahmebescheinigung und Verpflegung)